Solar-Prinz.de

Mein Strom!

Solarstrom macht abgelegene Alpenhütte autark

Die Simonyhütte in den Bergen Oberösterreichs setzte – gezwungenermaßen – schon immer auf maximale Selbstversorgung. Eine vollbiologische Kläranlage reinigt Brauch- und Abwasser, eine thermische Solaranlage heizt das Warmwasser und für Schlechtwetter-Phasen stehen zwei Dieselmotoren zur Strom- und Wasserversorgung bereit. Mit allem Sonstigen muss das Bergsteigerquartier auf 2.203 Metern Höhe per Hubschrauber (alle 2 bis 3 Monate) versorgt werden.

Solaranlage per Hubschrauber

Ende des Jahres brachte der Versorgungs-Hubschrauber noch eine besondere Fracht auf die Dachstein-Hütte: 39 Solarmodule von REC-Solar. Der ständige Wetterwechsel während der Installationsphase und die exponierte Höhenlage führten zu erschwerten Montage-Bedingungen auf dem Dach der Simonyhütte. Finanziert wurde die REC Insel-Photovoltaikanlage durch den österreichischen Alpenverein und mit Fördergeldern der Republik Österreich.

REC-Photovoltaikanlage Simonyhütte - Bild: REC Solar

Optimale Solareinstrahlung

Trotz der widrigen Installatinsbedingungen zahlt sich das Solar-Engagement aus. Das Bergsteigerquartier knapp unterhalb des Hallstätter Gletschers am Fuß des Hohen Dachsteins bietet Photovoltaik-Traumbedingungen: „Durch die niedrigen Temperaturen können die Module ideal arbeiten, auch unter schwachen Lichtbedingungen“ erklärt Gonzalo de la Viña, Managing Director von REC Solar Deutschland. “ Und auch die Installationsfirma Energiebig GmbH schwärmt: „Wegen der optimalen Sonneneinstrahlung erzielen die REC Module auf der Simonyhütte zwölf Kilowatt Spitzenleistung – das entspricht 150 Prozent. Hier bei uns im Tal erreicht man diese Endleistung nicht. Das ist unglaublich gut,“.

Ganzjährige Öffnung ermöglicht

Der selbstproduzierte Strom versorgt die Wanderer nicht nur mit Licht. Ein wesentlicher Teil des Stroms betreibt die biologische Kläranlage und die Regenwasseraufbereitungsanlage. Das Besondere: Der produzierte Strom wird sofort von Gleich- in Wechselstrom umgewandelt und ist somit direkt verbrauchbar, ohne Zwischenspeicherung in einer Batterie. Die gibt es natürlich trotzdem, wird aber nur an sonnenlosen Tagen eingesetzt. Dank der guten Leistung der REC-Solarstromanlage möchte die Hütte nun ganzjährlich öffnen.

Quelle: REC Solar

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Artikel führten:

  • alpenhütte (12)
Stichworte: ,

Schreib einen Kommentar