Solar-Prinz.de

Mein Strom!

Thailand: Conergy baut größten privaten Solarpark Südostasiens

Provinz Ayutthaya / Thailand

Hamburg / Singapur, 22. März 2010 – Die Conergy Gruppe hat im Auftrag von Yanhee Solar mit dem Bau des größten kommerziell betriebenen Solarparks in Thailand begonnen. Der 3 Megawatt große Solarpark wird in Ayutthaya, etwa 70 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Bangkok errichtet. Conergy Singapore ist verantwortlich für die Planung, die Entwicklung, die Beschaffung der Komponenten und die Generalaufsicht über das Projekt. Den Bau werden die Hamburger Solarspezialisten gemeinsam mit ihrem thailändischen Exklusiv-Partner Annex Power realisieren.

Zwei Bauabschnitte


Die Anlage wird voraussichtlich 4.471 Megawattstunden (MWh) jährlich erzeugen und damit den Ausstoß von jährlich mindestens 1.971 Tonnen CO2 vermeiden. Der Bau des Parks erfolgt in zwei Abschnitten: Bereits im 2. Quartal 2010 schließt Conergy das erste Megawatt ans thailändische Stromnetz an. Im zweiten Bauabschnitt werden die restlichen zwei Megawatt installiert – und bis Ende 2010 ans Netz gebracht. Nach der Fertigstellung wird der Yanhee Solarpark das größte kommerzielle Photovoltaikprojekt in Thailand und der größte Solarpark in privaten Händen in Südostasien sein.

Starkes Wachstum erwartet

Solarenergie hat in Asien in den vergangenen Monaten erheblich an Bedeutung gewonnen – und der Markt wird weiterhin rasant wachsen. Branchenexperten der Bank Sarasin Asia prognostizieren, dass die Region 2010 etwa 20 Prozent zu den weltweit neu installierten Kapazitäten beitragen wird. Der vielversprechendste Markt mit einem prognostizierten Wachstum von 98 Prozent in 2010 ist Indien. Die meisten Regierungen in der Region haben Öko-Programme zur Förderung Erneuerbarer Energien vorgestellt, darunter die Aussetzung der Einkommensteuer, Zoll- und Abgabenbefreiungen, attraktive Zuschüsse für Einspeisevergütungen und den garantierten Zugang zu den Stromnetzen.

Thailands Ziel: 20 Prozent bis 2011 mit Erneuerbaren Energien

Insbesondere der thailändische Solarmarkt steht vor außerordentlichem Wachstum in diesem Jahr: Für 2010 wird eine Verdopplung der installierten Kapazitäten der Photovoltaikanlagen vorausgesagt. Das Ziel der thailändischen Regierung ist es, 20,4 Prozent des Stromverbrauchs bis 2022 durch erneuerbare Energien zu decken. Eine Einspeisevergütung von bis zu 0,20 €/kWh für Solarenergie wurde im vergangenen Jahr eingeführt, um die ökologische Energieversorgung zu befördern. Der thailändische Markt hat darauf sehr positiv reagiert, sodass sich die Anmeldungen für Solaranlagen mittlerweile auf eine Leistung von etwa 1 GW belaufen.

Quelle: Conergy Group 2010

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Artikel führten:

  • einspeisevergütung thailand (27)
  • ayutthaya thailand map (25)
  • ayutthaya thailand (19)
  • Solarpark Thailand (10)
Stichworte: , , ,

Schreib einen Kommentar