Solar-Prinz.de

Mein Strom!

Gehrlicher verkauft französische Solarparks an WOC

Der Projektentwickler und Generalunternehmer Gehrlicher Solar hat am 24. November zwei französische Solarparks an die White Owl Capital AG verkauft.  Die Anlagen mit Spitzenleistungen von 1,9 MWp beziehungsweise 2,6 MWp befinden sich in der in der Nähe der französischen Stadt Villeneuve-sur-Lot, in der Region Aquitanien, rund 100 Kilometer südöstlich von Bordeaux.

Solarpark Villeneuve-sur-Lot (Frankreich) - Bild: Gehrlicher Solar

White Owl Capital verbessert Leistungsbilanz

Die White Owl Capital AG, ein auf erneuerbare Energien spezialisierter Investor mit Sitz in Berlin, hat in der Vergangenheit bereits mehrere Solarparks von Gehrlicher Solar in Italien und Spanien erworben. Das Kapital für den neuerlichen Kauf stammt aus dem WOC Nachhaltigkeitsfonds 03, ein geschlossener Fonds mit einem Anlageschwerpunkt auf französische Photovoltaik-Kraftwerke. Mit den ersten drei Nachhaltigkeitsfonds hat das Emissionshaus bereits mehr als 6.000 Anleger gewonnen und insgesamt 155 Mio. Euro an Eigenkapital eingesammelt. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf gut 600 Mio. Euro!

Tobias Pehle, Vorstand der White Owl Capital AG, sagt: „Wir freuen uns, dass sich schon jetzt eine hervorragende Performance der Anlagen abzeichnet. Die hohe technische Expertise von Gehrlicher Solar ermöglicht unseren Investoren ein sicheres und zugleich renditestarkes Investment. Wir planen, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gehrlicher Solar auch in Zukunft mit weiteren gemeinsamen Projekten voranzutreiben.“ Klaus Gehrlicher, Vorstandsvorsitzender der Gehrlicher Solar AG, ergänzt: „Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit aller Beteiligten konnten wir die Solaranlagen deutlich schneller als geplant realisieren. Wir freuen uns, erneut die White Owl Capital AG als Geschäftspartner gewonnen zu haben.“

First Solar Module

Innerhalb weniger Wochen hat Gehrlicher Solar insgesamt 59.520 Module des Herstellers First Solar, sieben SMA-Wechselrichter sowie die eigene Unterkonstruktion „Gehrtec Base“ verbaut. Dr. Wolfgang Rosenberg, Geschäftsführer der Gehrlicher Solar France SAS: „Mit einem jährlichen Stromertrag von rund 5,5 Millionen Kilowattstunden können die Anlagen rechnerisch rund 1.600 Drei-Personen-Haushalte mit Strom versorgen. Trotz veränderter gesetzlicher Rahmenbedingungen sehen wir weiterhin Potenzial für die Solarenergie in Frankreich. Unser Fokus wird dabei vor allem auf größeren Dachanlagen und dem Vertriebsgeschäft liegen.“

Stichworte: , ,

Schreib einen Kommentar